Veröffentlicht von Roberto am 23.01.2019

Einführung in das Kartenspiel Casino

Die Herkunft dieses Kartenspiels ist bisher ungeklärt. Einige Quellen sagen, dass der Ursprung in Italien rührt. Andere behaupten, dass die Wurzeln im Frankreich des 17. Jahrhunderts zurück reichen. Es ist zumindest das einzige Angelspiel, das in englischsprachigen Ländern populär ist und klar ist, dass sich dieses Spiel in vielen Ländern großer Beliebtheit erfreut. Das lustigste Casino Spiel, dass du je gesehen hast, munkelt man.

Das Spiel Casino wird entweder zu zweit oder zu  viert gespielt. Es werden französische Spielkarten benutzt (52 Blatt). Jede Zahlenkarte wird mit dessen numerischen Wert gezählt, also Zweier und Zehner jeweils ihrer Augenzahl. Buben zählen elf, Damen zwölf und Könige zählen 13. Das Ass zählt entweder 1 oder 14, je nach Spielvariante.

Ziel des Spiels ist es, möglichst viele Karten zu gewinnen, die auf dem Tisch liegen, indem der Spieler eine Karte aus seinem Blatt spielt, deren Wert einer der Karten oder der Summer aus mehreren Karten auf dem Tisch entspricht. Hatte der Spieler Erfolg, darf er die Karten sammeln und am Ende der Runde werden diese gezählt und der Gewinner festgestellt, welcher wohlmöglich ausruft: „Das lustigste Casino, dass du je gesehen hast!“

Der Geber gibt bei einem Spiel zu zweit jedem Spieler zwölf Karten. Bei einem Spiel zu viert erhält jeder Spieler 4 Karten und die Personen, die sich gegenüber sitzen bilden eine Partnerschaft (vergleichbar mit Whist, Bridge oder Canasta). Vier Karten werden offen nebeneinander auf den Tisch gelegt. Der Rest der Karten wird erst einmal daneben gelegt.

Ist ein Spieler an der Reihe, so bleiben ihm verschiedene Möglichkeiten. Er muss entweder ablegen, das heißt er legt eine Karte offen auf den Tisch. Er kann paaren, das heißt zum Beispiel eine Dame auf eine am Tisch liegende Dame legen, und diese beiden Karten zu dem von ihm beziehungsweise mit seinem Partner eroberten Karten legen. Er kann kombinieren, das heißt mit einer Sieben die auf dem Tisch liegenden Karten, Ass, Zwei und Vier zu einer Kombination von 7 = A+2+4 Augen zusammenstellen und diese drei Karten gemeinsam mit der Sieben zu den eroberten Karten legen. Die letzte Möglichkeit die ein Spieler hat, ist das Bauen. Hierbei baut der Spieler eine Karte aus der Hand mit einer oder mehreren Karten vom Tisch so zu einem Gesamtwert, dass er diese Karten im nächsten Zug erobern kann. Die so zusammengefügten Karten dürfen nicht mehr getrennt werden.

Werden alle Tischkarten abgeräumt, muss der nächste Spieler eine Karte ablegen. Dies nennt sich eine Karte für den Tisch bringen. Sind alle Hand Karten aufgebraucht, so wird vom Ablegestapel neu verteilt, immer so weiter bis alle Karten ausgespielt worden sind.

Die Punkteverteilung läuft wie folgt:

  • Die Kartenmehrheit erhält 3 Punkte.
  • Das große Casino (die Karo Zehn) erhält 2 Punkte.
  • Das kleine Casino (die Pik Zwei) erhält 1 Punkt.
  • Jedes Ass erhält 1 Punkt.
  • Die Mehrheit der Pique-Karten erhält 1 Punkt.
  • Jeder geräumte Tisch erhält einen Punkt.

Eine Spielvariante ist ebenfalls zu dritt möglich, wobei sieben Karten ausgeteilt werden und keine Partnerschaften gebildet werden.

Ob dieses Spiel nun tatsächlich zu den lustigsten Casino Spiele, die du je gesehen hast zählt, ist dem Spieler in seiner Beurteilung überlassen.

With love for gaming ★ TooCrazyGAMES ★ Eine Marke von TooCrazyMEDIA