Veröffentlicht von Tommy am 23.05.2017

Hitbox wird zu Smashcast

“Hitbox” und “Abuzu”, beides Livestreaming-Plattformen fusionieren zu “Smashcast”. Für viele Nutzer von “Hitbox” kam es wohl möglich überraschend, da plötzlich das gewohnte Bild der Oberfläche etwas anders aussah. Viel erinnert an “Hitbox”, doch die Farben sind weit von der gewohnten Umgebung entfernt.

Die Londoner Firma “Azubu”, die unter der Leitung des deutschen Investors Lars Windhorst steht, übernahm bereits im Jahre 2014 den österreichischen Anbieter von “Hitbox”. Zu seiner Zeit kündigte man bereits an, dass in Zukunft auf eine gemeinsame Streaming-Plattform gesetzt wird. Ziel des Vorhabens ist es der Amazon-Tochter “Twitch” die Stirn zu bieten.

Zu erreichen ist die neue Seite unter www.Smashcast.tv und über iOS- und Android-Apps.

“Wir freuen uns sehr, die Fusion der beiden Marken Hitbox und Azubu bekannt zu geben, sowie die Einführung der neuen Marke Smashcast. Die neue Hype-o-Meter-Funktion für verbessertes Zuschauer-Engagement ist nur der erste Schritt in unserer langjährigen Vision, die beste Streamer-Zuschauer-Erfahrung in der Welt des eSports und Gaming zu erschaffen.”, so der neue Smashcast-CEO Mike McGarvey.

Ein besonderes Merkmal der neuen Plattform – neben einer VR-Unterstützung – sollen auch eSport-Übertragungen sein. Eigens dafür wurde in Wien ein neues Video-Produktionsstudio errichtet, in dem künftig aufwändig und anspruchsvoll produzierte eSports-Sendungen entstehen sollen.


Quellen
Text / Bilder / Video: http://www.mediabiz.de/games/news/hitbox-wird-zu-smashcast/418214

With love for gaming ★ TooCrazyGAMES ★ Eine Marke von TooCrazyMEDIA